Kontakt
Zahnzentrum Dinklage Kötter + Kollegen

Prophylaxe

Prophylaxe

Eine umfassende Vorsorge bildet die Grundlage für gesunde Zähne. Viele Krankheiten lassen sich mit einer regelmäßigen und gründlichen Prophylaxe in aller Regel vermeiden.

Die Maßnahmen einer vorbeugenden Therapie legen wir mit Ihnen je nach Ihrer persönlichen Mundgesundheit fest.

Möchten Sie von uns über Prophylaxemöglichkeiten informiert werden? Vereinbaren Sie einen Termin – Alf Wilhelm Kötter M.Sc., M.Sc. berät Sie gern ausführlich. Die Vorsorge liegt dem ehemaligen Leiter des Prophylaxeseminars am Philip Pfaff-Institut in Berlin sehr am Herzen. In unserer Praxis halten wir uns bei der Vorsorge an die international geltenden Richtlinien.

Um Karies und Parodontitis zu verhindern, empfehlen wir Ihnen regelmäßige professionelle Zahnreinigungen (PZRs). In fünf Behandlungsstufen können wir Ihnen zu einer guten Mundgesundheit verhelfen. Die Durchführung der PZR übernimmt in der Regel unsere Prophylaxeassistentin Sabrina Krogmann, die von Alf Wilhelm Kötter M.Sc., M.Sc. persönlich dafür ausgebildet wurde.

  1. In der ersten Stufe überprüfen wir den Ist-Zustand Ihrer Zähne und des Zahnfleisches. Wir färben dazu Ihre Zähne mit Farbstoff ein und zeigen Ihnen mit der intraoralen Kamera anschaulich, wo sich an Ihren Zähnen Beläge angesammelt haben.
  2. Im zweiten Schritt reinigen wir Ihre Zähne von Zahnstein, Verfärbungen – die durch Kaffee, Tee, Rotwein oder Nikotin entstanden sind – und weichem Zahnbelag.
  3. Im nächsten Schritt säubern wir bei Ihnen eventuell aufgetretene Zahnfleischtaschen bzw. Zahnwurzeloberflächen und die Zahnzwischenräume.
  4. Anschließend polieren wir die Zahnkronen und die erreichbaren Stellen der Zahnwurzeloberflächen.
  5. Zu guter Letzt tragen wir ein Fluoridpräparat auf, um Ihre Zähne nachhaltig vor Säure und Bakterien zu schützen.

Nach der Zahnreinigung geben wir Ihnen Tipps zur zahngesunden Ernährung und wie Sie durch die Wahl Ihrer Lebensmittel dazu beitragen, dass sich nicht nur Ihr allgemeines Wohlbefinden, sondern auch Ihre Mundgesundheit steigern lässt.

Sie werden den Effekt der professionellen Zahnreinigung spüren und sehen: Ihre Zähne sind sauber, fühlen sich glatt an und wirken oftmals heller.

Kariesrisikotests

Sie möchten wissen, wie hoch Ihr persönliches Karies- oder Parodontitisrisiko liegt? Um Ihr Kariesrisiko zu ermitteln, können wir einen Speicheltest vornehmen. Mit diesem stellen wir die Anzahl der zwei Bakterienarten Streptokokken und Laktobazillen im Speichel fest, die für die Karies verantwortlich sind. Je nachdem, ob zu viele schädliche Bakterien vorhanden sind, bestreichen wir Ihre Mundhöhle mit einem Mittel, welches die Keime entfernt. Nach rund einer Woche wiederholen wir die Behandlung und fluoridieren zum Schluss Ihre Zähne.

Fissurenversiegelung

Einen besonderen Schutz vor Karies in den Backenzähnen bietet die Fissurenversiegelung. Fissuren sind kleine Rillen und Furchen in der Kaufläche der Backenzähne. Bei den meisten Menschen sind sie sehr eng, kleine Speisereste in diesen Fissuren können mit der Zahnbürste nur sehr schwer oder gar nicht entfernt werden. Sie bilden deshalb einen idealen Nährboden für Kariesbakterien. Bei der Fissurenversiegelung werden diese Rillen zunächst sorgfältig gereinigt und dann mit flüssigem Kunststoff ausgegossen. Die Backenzähne lassen sich besser säubern und erkranken seltener an einer Karies. Für Kinder ist der ideale Zeitpunkt gekommen, wenn die ersten bleibenden Backenzähne ungefähr im Alter von sechs Jahren durchbrechen. Frühzeitig durchgeführt, bewirkt die Versiegelung einen nachhaltigen Kariesschutz.

  • Werfen Sie zum Einstieg einen Blick in unsere Gesundheitswelt. Dort finden Sie weitere Auskünfte rund ums Thema.

Sprechzeiten:

Mo-Fr 8 – 20h durchgehend,
Sa nach Vereinbarung
 
 
Telefonische Erreichbarkeit:
Von 7:30 Uhr bis 20:30 Uhr
 
   
Zahnärztlicher Notdienst:
erreichbar unter 0 54 94/9 80 09 63.